Alle Pressemeldungen
Neuste 01.03.2023

The Ritz-Carlton Zermatt: Meilenstein für das Walliser Bergdorf

Mario Julen hat mit Marriott International einen Management Vertrag für das The Ritz-Carlton in Zermatt unterzeichnet. Dabei handelt es sich um das erste Hotel eines globalen Brands im Ort und das erste The Ritz-Carlton in einem europäischen Skigebiet. Das Mutterhaus Marriott International, das weltweit grösste Hotelunternehmen, wird damit vor Ort für kosmopolitisches Flair sorgen und den Zauber des berühmten Bergdorfs in die Welt hinaustragen. Die Eröffnung für das Resort mit exklusiven 69 Zimmern und Suiten ist für 2026 geplant.

Das autofreie Dorf Zermatt liegt malerisch am Fuss der höchsten Berge des gesamten Alpenbogens mit bester Sicht auf das legendäre Matterhorn. Die Region um den ikonischen Berg fesselt den Gast mit ihrer atemberaubenden Landschaft und ist bei Skifahrern, Bergsteigern und Wanderern sowohl im Sommer als auch im Winter gleichermassen beliebt.

Ein Meilenstein für Zermatt und The Ritz-Carlton

Mit dem The Ritz-Carlton Zermatt bekommt der Ort das erste Hotel einer internationalen Hotelmarke und somit noch mehr kosmopolitisches Ambiente. Dementsprechend gross ist die Freude beim Eigentümer des Hotels Mario Julen: „Das ist ein sehr emotionales Projekt, das mich doch 13 Jahre beschäftigt hat. Es ist eine Liebeserklärung an meine Heimat Zermatt, aber auch eine an die Top-Hotellerie allgemein.“ Der gebürtige Zermatter ist traditionsbewusst und stark verwurzelt in seinem Heimatort. Gerade deshalb ist er stolz, mit The Ritz-Carlton eine internationale Luxushotelkette auf höchstem Level für sein Projekt an Bord zu haben und nach Zermatt zu bringen. Auch für die Weltmarke ist es ein Meilenstein: The Ritz-Carlton Zermatt ist nach The Ritz-Carlton Geneva erst das zweite Hotel des Brands in der Schweiz und das allererste Ski-Resort von The Ritz-Carlton in Europa.

69 luxuriöse Zimmer und Suiten mit Blick auf Matterhorn

Top gelegen am Westhang und südlich ausgerichtet, wird das Highlight des Resorts der direkte Blick von allen Zimmern und Suiten sowie den zwei Restaurants und Bars auf das Matterhorn sein. Geplant sind ferner eine grosse Aussenterrasse sowie ein Raum für Private Dining. Eine weitere Attraktion ist der direkte Zugang zur Piste via „Ski-in/Ski-out“-Chalet sowie ein luxuriöses Spa mit Innen-/Aussenpools und Fitnessraum. Auch Tagungs- und Veranstaltungseinrichtungen wird das Resort anbieten. „Wir freuen uns sehr, diesen Meilenstein mit unserem Partner Mario Julen zu legen, der eine fantastische Vision für dieses Projekt hat, welche sich ideal mit unseren Vorstellungen deckt“, betont Satya Anand, President Marriott International Europe, Middle East and Africa.

Für die Gestaltung innen wie aussen zeichnet das preisgekrönte Pariser Architekturbüro AW2 verantwortlich. Beim Entwurf des Grossprojekts haben drei Schlüsselaspekte eine zentrale Rolle gespielt: Textur, Licht und Farbe. Das zeitgenössische Interieur, mit einer Kombination aus lokalem Holz und Stein, wird sich elegant, luxuriös und raffiniert präsentieren und ist gleichzeitig als eine Hommage an den warmen Wohlfühlcharme der lokalen Bergchalets zu verstehen. „Das The Ritz-Carlton Zermatt wird ein Ort sein, an dem Authentizität und die Natur in ihrer Essenz spürbar sein werden. Und dies umgeben von Bergen, deren Präsenz Entschleunigung und Reflektion leicht möglich machen“, betonen Reda Amalou und Stéphanie Ledoux, die Inhaber von AW².

Zermatt ist 365 Tage im Jahr spannend

Die Gäste kommen das ganze Jahr auf ihre Kosten: bei Ski- und Hochtouren, Heliskiing, Bergsteigen und Klettern oder beim Mountainbiken, aber auch beim Golfen im Club Matterhorn. Allein das Skiangebot umfasst 200 Pistenkilometer in Zermatt sowie einen Zugang zu Cervinia in Italien mit weiteren 160 Kilometern. Ferner gibt es viele Freeride-Möglichkeiten sowie Gletscherskiing in den Sommermonaten. Zermatt ist zudem zu jeder Jahreszeit ein Wanderparadies. Gäste erreichen Zermatt von den internationalen Flughäfen Genf und Zürich in weniger als vier Stunden oder mit einem privaten Helikopter.

Ein Video zur Entstehung des Projekts finden Sie unter den Downloads.
Hochaufgelöstes Bildmaterial finden Sie ebenfalls unter den Downloads.

Pressestelle Matterhorn Peak AG und Mario Julen:
Oppenheim & Partner GmbH
Tina Olivia Seiler
+41 44 515 65 00
ts@oppenheim-partner.ch

Pressestelle The Ritz-Carlton:
Georgie Herdman, Leiterin, Verbraucher-PR, EMEA
Georgie.herdman@marriott.com

Lucy McCallum, Leiterin Verbraucher-PR, EMEA
Lucy.mccallum@marriott.com

Pressestelle AW2
Emily Cramer
emily.cramer@ing-media.com

Über die Julen Group

Die Julen Group ist ein Familienunternehmen, in dem mehrere Generationen Hand in Hand arbeiten. Ursprünglich in der Landwirtschaft, heute im Gastgewerbe, in der Immobilienbranche aber auch in der Luftfahrt tätig, setzt sie sich aktiv für kulturelle und soziale Projekte ein – immer mit dem Fokus auf Zermatt und die Region. Bis heute ist der Pioniergeist der Familie eng mit dem Aufstieg des Ortes zur weltberühmten Bergdestination verbunden. Aktuell konzentriert sich das Unternehmen auf drei Segmente: Erstens Hospitality, dazu gehört vom Hotel Zermama über die legendäre Hexenbar, der Club Mamacita sowie die Institution Grampi’s bis und die Elsie’s Wine and Champagne Bar. Zweitens entwickelt die Julen Group Immobilien wie das 7 Heavens, eines der ersten Luxus-Wohnprojekte im Ort, sowie natürlich das Ritz-Carlton Zermatt. Drittens unterstützt das Unternehmen gerne Menschen auf ihrem Weg zum Unternehmertum, sei es durch finanzielle Mittel, Wissen oder Kontakte. Kopf der Julen Group ist der Zermatter Mario Julen. Neben Alpinist, zertifiziertem IVBV-Bergführer, Helikopterpilot und erfolgreichem Hotelier ist er ein Visionär der ersten Stunde.

Über Marriott International

Marriott International, Inc. (NASDAQ: MAR), mit Hauptsitz in Bethesda/Maryland, USA, verfügt über ein Portfolio von mehr als 7.500 Hotels in 132 Ländern und Territorien und umfasst direkt und als Franchise betriebene Häuser sowie lizensierte Vacation Ownership Resorts unter dem Dach 30 führender Marken. Mit Marriott BonvoyTM verfügt das Unternehmen über ein vielfach ausgezeichnetes Bonusprogramm. Weitere Informationen unter www.marriott.de sowie aktuelle Unternehmens-News auf www.marriottnewscenter.com; ausserdem auf Facebook sowie unter @MarriottIntl auf Twitter und Instagram.

Über The Ritz-Carlton Hotel Company, LLC

The Ritz-Carlton Hotel Company betreibt derzeit mehr als 100 Hotels in 30 Ländern und Territorien. Informationen und Reservierungen finden Interessierte auf www.ritzcarlton.com, die neusten Updates auf www.news.ritzcarlton.com, sowie auf den Social-Media-Kanälen auf Facebook, Twitter und Instagram (#RCMemories). The Ritz-Carlton Hotel Company, L.L.C. ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen von Marriott International, Inc. (NASDAQ:MAR). The Ritz-Carlton Hotels nehmen am Bonusprogramm von Marriott International, Marriott Bonvoy, teil. Das Programm bietet Mitgliedern ein aussergewöhnliches Portfolio globaler Marken, einzigartige Erlebnisse mit Marriott Bonvoy Moments und unvergleichliche Vorteile; die gesammelten Punkte können gegen einzigartige Prämien wie Gratis-Übernachtungen und -Aufenthalte eingelöst werden. Kostenlose Anmeldung sowie weitere Informationen unter www.marriottbonvoy.com.

Über Silveroc

Silveroc ist eine Projektmanagement- und Bauleitungsgesellschaft mit Sitz in Flims. Die Firma unterstützt Bauherren bei der Realisierung von Hotel- und Wohnprojekten in der Schweiz: von den ersten Ideen und Entwicklungsstudien über die Kostenplanung, Projekt- und Bauleitung bis hin zur Übergabe. Zu den bisherigen Aufträgen gehören unter anderem der Bau und die Renovierung von Wohnimmobilien und Hotels, genauso wie die Neuentwicklung von Grundstücken und die Begleitung grosser Resorts wie das The Ritz-Carlton Zermatt. Silveroc bietet nicht nur massgeschneiderte und ganzheitliche Lösungen an, sondern verfügt über eine schlanke und kosteneffiziente Struktur. Geschäftsführer David Jeannet ist persönlich in alle Tätigkeiten von Silveroc involviert und arbeitet gerne direkt vor Ort mit den Kunden zusammen. Silveroc ist Teil der Jeannet Gruppe, die seit mehr als einem Jahrzehnt mit internationaler Erfahrung in der Immobilienentwicklung am Markt tätig ist. Mehr Informationen auf silveroc.com.

Über AW2

AW2 ist ein internationales Architektur- und Innenarchitekturbüro mit Sitz in Paris. Geleitet wird es von Reda Amalou, der es 1997 gegründet hat, sowie Stéphanie Ledoux, die im Jahr 2000 beitrat und 2003 Partnerin wurde. AW² hat seinen Sitz in Paris und verfügt über Büros in Genf, Montpellier sowie über ein Partnerbüro in Hô-Chi-Minh-City, Vietnam. Mit Projekten in 40 verschiedenen Ländern besteht das Büro aus einem multidisziplinären Designteam, das sich mit allen Aspekten vom gross angelegten Stadtplan über luxuriöse Öko-Resorts bis hin zu massgeschneiderten Möbeln und Einrichtungsgegenständen kümmert. AW² hat sich als Architekt und Designer für die weltweit angesehensten Hotel- und Resortbetreiber etabliert und sich in der Folge auch einen internationalen Ruf für hochwertiges High-End-Design bei Bildungs-, Gewerbe- und Wohnprojekten erworben. Bei AW² ist das Thema Nachhaltigkeit von Anfang an ein integraler Bestandteil des Entwurfprozesses. Dazu gehören u.a. die Lage des Standorts, die Ressourcen der unmittelbaren Umgebung und die Optimierung des Energieverbrauchs. AW² hat Auszeichnungen wie den MIPIM Best Hotel Award für das Six Senses Con Dao Resort, den Build Architecture Award für das beste internationale Architektur- und Designstudio in Paris und vier Nominierungen für den AFEX Grand Prize in French Overseas Architecture für das Six Senses Con Dao in Vietnam, das Lycée Français in Amman, Jordanien, das Ani Private Resort & Art Academy in Sri Lanka und das Kasiiya Papagayo eco-lodge in Costa Rica erhalten.